Zwei Gemeinden
der Selbständigen Evangelisch-Lutherischen Kirche in Hamburg

Geistliches Wort
 

 

 

Wir feiern Geburtstag!
Viele Christen nennen das Pfingstfest den Geburtstag der Kirche. Denn damals in Jerusalem
entstand auf einen Schlag die erste große christliche Gemeinde. 3.000 Menschen erlebten die fünf Pfingst-Wunder:


1. das Brausen des Windes
2. die Feuerflammen über den Köpfen der Jünger
3. den plötzlichen Mut der vorher ängstlichen Jünger
4. dass alle Ausländer die Sprache der Apostel verstehen
konnten
5. dass 3.000 Menschen an einem Tag getauft wurden.
Noch viel mehr Menschen als nur diese 3.000 merkten
sehr schnell, dass das Leben dieser 3.000 Christen sich
auf fünffache Weise verändert hatte:
1. Die 3.000 Christen liebten es, die Worte der Jünger Jesu zu hören. Sie trafen sich dazu täglich im Tempel.
2. Die Christen hatten intensive Gemeinschaft miteinander, z.B. bei gemeinsamen Mahlzeiten.
3. Sie gingen plötzlich täglich zum Heiligen Abendmahl.
4. Sie beteten zu Christus und zu dem dreieinigen Gott.
5. Sie wollten ihr Eigentum nicht mehr nur für sich selber haben, sondern hatten alles gemeinsam.
Der Pfingstgeburtstag hat Folgen auch für unser Leben: Bis heute treffen sich Christen zu den Gottesdiensten, um dort Gottes Wort zu hören, Gott zu loben, gemeinsam zu singen, zu taufen, die Sündenvergebung zuzusprechen, das Heilige Abendmahl zu feiern und neben der
Gemeinschaft mit Jesus Christus auch Gemeinschaft untereinander zu haben. Deshalb freuen wir uns über die Lockerungen nach der strengen Coronazeit, in der die Kirchen für gemeinsame Gottesdienste geschlossen waren.

hoch